Dax Chartanalyse – Wochenchart 2022-03-25 – Mittelfristiger Ausblick

Dax Chartanalyse / Prognose für Freitag, 1. April 2022

Im Dax Wochenchart aktuell Star oder auch Bearish Harami bzw. Bearish Harami Cross am Widerstand horizontal 14.518. Allerdings massiver Umsatzrückgang, also kein Verkaufsdruck am Widerstand Unterwelle (4), sondern lediglich

Dax Index / Dax Indikation  –  Aktuelle Entwicklung

22-03-25W
22-03-25WMomentum
22-03-25WBild2JFD
22-03-25WBild2LS
previous arrow
next arrow
Shadow

Quelle: Guidants.com / Comdirect.de

Star schwarz  –  Bearish Harami bzw. Bearish Harami Cross im JFD (Verkaufssignal)  –  Hochpreis Harami  –  Spinning Top schwarz mit langem oberen und langem unteren Schatten  –  Widerstand horizontal 14.518  –  Stochastik Aufwärtstrend 50  –  Momentum läuft seitwärts bei leicht fallenden Kurs (leichte bullishe Divergenz)   –  Massiver Umsatzrückgang (kein Verkaufsdruck)  –  Vorwoche bereits starker Umsatzrückgang langen weißen Kerze

Chartmuster / Elliott Wellen

Dax Chartanalyse / Prognose für Freitag, 1. April 2022
Quelle: Guidants.com

Der Kursabstieg 15.548 ist fünfwellig  –  Impulswellen sind immer fünfwellig, wobei jede Welle der Verkäufer aus einer Kerze (Woche) besteht und der letzten Welle ein Kaufsignal in Form eines Bullish Thrusting bzw. Piercing Pattern auf der Unterstützung horizontal und Kurslücke 12.600 folgt. Der Dax steht aktuell an einem maßgeblichen Widerstand horizontal 14.518 / 14.520 und bildet ein Star oder auch Bearish Harami bzw. Bearish Harami Cross

Passende Chartmuster im Dax 40 / Dax Index

(1) Der komplette Kursabstieg 16.300 ist fünfwellig, mit einem Dreieck als Elliott Welle 4, Dreiecke immer vor letzten Bewegung  –  Sollte insofern nach einer extensierte Elliott Welle (5) der Welle 5 eine kräftige Gegenbewegung folgen mit erstem Kursziel 15.518  –  Dieser Kursanstieg, die kräftige Gegenbewegung, läuft derzeit und der Markt steht nun an seinem ersten maßgeblichen Widerstand horizontal 14.518

(2) Der komplette Kursabstieg 16.300 ist dreiwellig, mit einem Dreieck als Welle b  –  Hier sollte ebenfalls nach einer extensierte Elliott Welle (5) der Welle c eine kräftige Gegenbewegung folgen, aus dem sich aber übergeordnet ein neuer Aufwärtsimpuls mit neuen Allzeithochs bildet  – Dieser Kursanstieg, die kräftige Gegenbewegung, läuft derzeit und der Markt steht nun an seinem ersten maßgeblichen Widerstand horizontal 14.518

Dieser Kursanstieg, die kräftige Gegenbewegung, läuft derzeit und der Markt steht nun an seinem ersten maßgeblichen Widerstand horizontal 14.518

Dax Chartanalyse / Prognose für Freitag, 1. April 2022
Quelle: Guidants.com

(1) Der aktuell laufende Kursanstieg 12.430 ist derzeit dreiwellig und bleibt auch dreiwellig. Dann sollte jedoch umgehend eine Korrektur in Richtung 13.500 erfolgen. Jedoch fehlt dafür zur Zeit ein Verkaufssignal bzw. Verkaufsdruck, was daher eher auf eine laufende Elliott Welle (4) hindeutet

(2) Der aktuelle Kursanstieg 12.430 ist derzeit dreiwellig, entwickelt sich aber nach einer Korrektur, Seitwärtsbewegung zu einem fünfwelligem Impuls  –  Also derzeit laufende Elliott Welle (4) und im Anschluss daran sollte eine weitere Welle der Käufer (Elliott Welle (5)) folgen. Aufgrund des fehlenden Verkaufssignals und dem fehlenden Verkaufsdruck am Widerstand horizontal 14.518 sieht es derzeit eher nach einer laufenden Elliott Welle (4) und danach folgenden steigenden Kursen einer Elliott Welle (5) aus. Das nächste Kursziel läge dann bei 14.811

Dax Prognose  –  Mittelfristiger Ausblick

Dax Chartanalyse / Prognose für Freitag, 1. April 2022
Quelle: Guidants.com

Im Dax Wochenchart aktuell Star oder auch Bearish Harami bzw. Bearish Harami Cross am Widerstand horizontal 14.518. Allerdings massiver Umsatzrückgang, also kein Verkaufsdruck am Widerstand Unterwelle (4), sondern lediglich Verschnaufpause der Käufer, eine Korrektur aber keine Trendwende.

Zudem im Vorfeld Piercing Pattern (Kaufsignal) auf Unterstützung horizontal und Kurslücke 12.30 / 12.600. Einiges spricht daher für nachfolgend steigende Kurse einer Elliott Welle (5) mit Kursziel 14.811

Idealerweise verknüpfen Sie die Chartanalysen der unterschiedlichen Zeitebenen miteinander, damit sie ein perfektes Bild ergeben. Also kombinieren Sie bspw. den kurzfristigen Ausblick (Tageschart) mit dem mittelfristigen (Wochenchart) oder den langfristigen Ausblick (Monatschart) mit der mittelfristigen Chartanalyse auf Wochenbasis.

TECHNISCHER ANALYST

Kurzfristiger Ausblick — Mittelfristiger Ausblick  — Langfristiger Ausblick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.