Dax Chartanalyse / Prognose – Tageschart 2022-07-20 – Kurzfristiger Ausblick

Dax Chartanalyse / Prognose für Donnerstag, 21. Juli 2022

Variation Hanging Man, Bearish Thrusting Pattern oder auch Star schwarz und Umsatzrückgang am mittelfristigen Widerstand horizontal Wochenchart 13.379. Die Stochastik ist stark überkauft, der Markt durch Käufe überlastet und anfällig für Korrekturen. Am Vortag allerdings sehr lange weiße Kerze und Umsatzanstieg, also

DAX PERFORMANCE INDEX  –  AKTUELLE ENTWICKLUNG

22-07-20Bild1
22-07-20
22-07-20Momentum
22-07-20Bild3
22-07-20Bild4
previous arrow
next arrow
Shadow

Quelle: Guidants.com / Comdirect.de

Spinning Top schwarz mit langem unteren Schatten (Hanging Man) am mittelfristigen Widerstand horizontal Wochenchart 13.379  –  Star schwarz und Umsatzrückgang (Korrektur)  –  Langer unterer Schatten (Käufer) auf Unterstützung horizontal Kurslücke 13.134  –  Vortag sehr lange weiße Kerze und Umsatzanstieg (Kaufdruck)  –  Stochastik stark überkauft seitwärts, Markt stark durch Käufe überlastet und anfällig für Korrekturen  –  Momentum steigt kräftig mit neuem Aufwärtstrend, vollzog Kursabstieg 13.013 als auch Kursabstieg 13.379 überhaupt nicht mehr nach (Bullishe Divergenzen)  –  Leichter Umsatzrückgang Star schwarz  –  Vortag Umsatzanstieg sehr langen weißen Kerze  –  Vierstunden Bearish Engulfing Pattern (Verkaufssignal) am Widerstand horizontal Wochenchart 13.379  –  Hammer weiß (Kaufsignal) auf Unterstützung horizontal Kurslücke 13.134

DAX INDIKATION  –  AKTUELLE ENTWICKLUNG

22-07-20LSBild2
22-07-20LSBild3
22-07-20JFDBild2
22-07-20JFDBild3
previous arrow
next arrow
Shadow

Quelle: Guidants.com

Lang & Schwarz Bearish Thrusting Pattern am Widerstand horizontal 13.387 und auf Unterstützung horizontal 13.220  –  Vierstunden Bearish Counter Attack am Widerstand horizontal 13.387  –  Inverted Hammer und langer unterer Schatten auf Unterstützung horizontal 13.220

JFD Bearish Thrusting Pattern bzw. Hochpreis Harami am Widerstand horizontal 13.446  –  Vierstunden Kleines Dark Cloud Cover am Widerstand horizontal 13.446  –  Inverted Hammer Schwarz, langer unterer Schatten und Inverted Hammer weiß auf Unterstützung horizontal 13.220

ELLIOTT WELLEN / CHARTMUSTER

Dax Chartanalyse / Prognose für Donnerstag, 20. Juli 2022 - Technischer AnalystQuelle: Guidants.com

Zum Kursverlauf Dax Index am besten passende Chartmuster:

Kursabstieg Welle B mit verkürzten Elliott Welle (5) von Welle 5 der Welle c abgeschlossen und aktuell bereits laufende übergeordnete Welle C Richtung 14.926  –  Verkürzte Elliott Welle (5) von Welle 5 der Welle c der übergeordneten Elliott Welle B spricht für massiv steigende Kurse

KURZFRISTIGER AUSBLICK

Dax Chartanalyse / Prognose für Donnerstag, 20. Juli 2022 - Technischer AnalystQuelle: Guidants.com

Variation Hanging Man, Bearish Thrusting Pattern oder Star schwarz und Umsatzrückgang am mittelfristigen Widerstand horizontal Wochenchart 13.379. Die Stochastik ist stark überkauft, der Markt durch Käufe überlastet und anfällig für Korrekturen. Am Vortag allerdings sehr lange weiße Kerze und Umsatzanstieg, also Kaufdruck, der Markt will nach oben. Das Momentum steigt zudem kräftig an mit neuem Aufwärtstrend und vollzog die letzten beiden Kursabstiege 13.013 als auch Kursabstieg 13.379 überhaupt nicht mehr nach (Bullishe Divergenzen).

Auch mit Blick auf den Wochenchart, der Hammer bzw. Dragonfly Doji (Kaufsignale) auf der langfristig maßgeblichen Unterstützung horizontal 12.430 zeigt und ein Momentum, das Kursabstiege nicht mehr nachvollzieht (bullishe Divergenzen) als auch eine verkürzte Elliott Welle 5 (lässt stark steigende Kurse erwarten), gehe ich von übergeordnet steigenden Kursen einer Elliott Welle C Richtung  14.707 / 14.950 aus. Das erste erste Kursziel bei 13.378 wurde bereits erreicht.

Das Chartmuster deutet auf eine laufende Unterwelle 4 am Widerstand horizontal 13.378 nach einer sehr langen weißen Kerze in Elliott Welle 3 des ersten Kursanstiegs der Elliott Welle C Richtung  14.707 / 14.950.

Die Charts werden laufend aktualisiert und die Analyse bis zur nächsten Chartanalyse per Schlusskurs auf dem neuesten Stand gehalten – ggf. folgen neue Handelsempfehlungen bzw. wird die Strategie angepasst

Idealerweise verknüpft man die Chartanalysen der unterschiedlichen Zeitebenen miteinander, damit sie ein perfektes Bild ergeben. Man kombiniert bspw. den kurzfristigen Ausblick (Tageschart) mit dem mittelfristigen (Wochenchart) oder den langfristigen Ausblick (Monatschart) mit der mittelfristigen Chartanalyse auf Wochenbasis.

TECHNISCHER ANALYST

Kurzfristiger Ausblick — Mittelfristiger Ausblick  — Langfristiger Ausblick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.