Dax Chartanalyse / Prognose – Tageschart 2022-04-12 – Kurzfristiger Ausblick

Dax Chartanalyse / Prognose für Mittwoch, 13. April 2022

Im Dax aktuell Bullish Counter Attack (Kaufsignal) mit massivem Umsatzanstieg auf der Unterstützung der unteren Abwärtstrendkanal Begrenzung 13.887. Die Käufer stehen aber halt auch am Widerstand horizontal und Abwärtstrend 14.191 und das Momentum fällt weiter und bildet ein neues Tief (kurzfristige bearishe Divergenz).

Dax Index  –  Aktuelle Entwicklung

22-04-12Bild1
22-04-12
22-04-12Momentum
22-04-12Bild3
22-04-12Bild4
previous arrow
next arrow
Shadow

Quelle: Guidants.com / Comdirect.de

Weiße Kerze  –  Bullish Counter Attack (Massiver Umsatzanstieg)    •    Unterstützung untere Trendkanalbegrenzung 13.887    •    Vortag Shooting Star Doji am Widerstand horizontal und Abwärtstrend 14.336 und Umsatzrückgang    •    Stochastik Aufwärtstrend  50    •    Momentum fällt mit neuem Tief (kurzfristige bearishe Divergenz), vollzieht aber Kursabstieg 14.336 nicht wirklich nach (bullishe Divergenz)    •    Massiver Umsatzanstieg  –  Vortag Umsatzrückgang (keine Verkäufer)  –  Vorfeld bereits massiver Umsatzrückgang Inverted Hammer schwarz (Massiver Schwund Verkäufer)    •    Vierstundenchart Shooting Star weiß (Verkaufssignal) am Widerstand horizontal und Kurslücke

Dax Indikation  –  Aktuelle Entwicklung

22-04-12LSBild1
22-04-12LSBild21
22-04-12LSBild31
22-04-12JFDBild21
22-04-12JFDBild31
previous arrow
next arrow
Shadow

Quelle: Guidants.com

Lang & Schwarz

Long legged Doji  –  Vortag Shooting Star schwarz und Umsatzrückgang (Schwäche)  –  Unterstützung Kurslücke 14.013 (Durchbruch im Handel)  –  Vierstunden Variation Hammer weiß bzw. Variation Bullish Counter Attack auf Unterstützung horizontal und Trendkanal 13.803  –  Bearish Thrusting bzw. Variation Abendstern am Widerstand horizontal und Abwärtstrend 14.176

JFD

Star schwarz und massiver Umsatzanstieg (Kaufdruck) auf Unterstützung horizontal und Trendkanal 13.794  –  Vortag Umsatzrückgang schwarzen Kerze nach Doji (Schwäche)  –  Langer oberer Schatten (Verkäufer) am Widerstand horizontal 14.187  –  Vierstunden großes Dark Cloud Cover (Verkaufssignal) am Widerstand horizontal und Abwärtstrend 14.187

Chartmuster / Elliott Wellen

Dax Chartanalyse / Prognose für Mittwoch, 13. April 2022 - Technischer Analyst
Quelle: Guidants.com

Aktuell am besten passende Chartmuster im Dax Index

(1) Die Seitwärtsbewegung der letzten Tage auf der Unterstützung horizontal und Kurslücke 13.979 ist Teil einer Welle b einer übergeordneten größeren abc Korrektur  –  Insofern sollten am Ende der aktuell laufenden Elliott Welle b fallende Kurse Richtung nächste Unterstützung 13.663 / 13.581 folgen

(2) Die Seitwärtsbewegung der letzten Tage auf der Unterstützung horizontal und Kurslücke 13.979 ist Teil einer Elliott Welle 4  –  Insofern läuft aktuell Elliott Welle 5 mit fallenden Kurse Richtung nächste Unterstützung 13.663 / 13.581

Kurzfristiger Ausblick

Dax Chartanalyse / Prognose für Mittwoch, 13. April 2022 - Technischer Analyst
Quelle: Guidants.com

Im Dax aktuell Bullish Counter Attack (Kaufsignal) mit massivem Umsatzanstieg auf der Unterstützung der unteren Abwärtstrendkanal Begrenzung 13.887. Die Käufer stehen aber halt auch am Widerstand horizontal und Abwärtstrend 14.191 und das Momentum fällt weiter und bildet ein neues Tief (kurzfristige bearishe Divergenz). Und untergeordnet haben wir Verkaufssignale am Widerstand horizontal 14.191, also ein Shooting Star weiß im Dax und Bearish Thrusting Pattern im L&S sowie ein großes Dark Cloud Cover im JFD.

Schein so als würden die Käufer den Widerstand horizontal und Abwärtstrend 14.187 nicht schaffen. Insofern können weiter fallende Kurse und eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung nicht ausgeschlossen werden. Die anfängliche Call Position, eingegangen mit den untergeordneten Kaufsignalen, habe ich sicherheitshalber mit dem Hanging Man Doji im Stundenchart (Verkaufssignal) am Widerstand horizontal und Abwärtstrend 14.187 verkauft.

Die Charts werden laufend aktualisiert und die Analyse bis zur nächsten Chartanalyse per Schlusskurs auf dem neuesten Stand gehalten – ggf. folgen neue Handelsempfehlungen bzw. wird die Strategie angepasst

Idealerweise verknüpfen Sie die Chartanalysen der unterschiedlichen Zeitebenen miteinander, damit sie ein perfektes Bild ergeben. Also kombinieren Sie bspw. den kurzfristigen Ausblick (Tageschart) mit dem mittelfristigen (Wochenchart) oder den langfristigen Ausblick (Monatschart) mit der mittelfristigen Chartanalyse auf Wochenbasis.

TECHNISCHER ANALYST

Kurzfristiger Ausblick — Mittelfristiger Ausblick — Langfristiger Ausblick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.