Dax Chartanalyse / Prognose – Tageschart 2022-04-11 – Kurzfristiger Ausblick

Dax Chartanalyse / Prognose für Dienstag, 12. April 2022

Doji mit unteren und langem oberen Schatten (Verkäufer) und Vortag Hanging Man Doji am Widerstand horizontal und Abwärtstrend 14.336, allerdings Umsatzrückgang. Es baut sich derzeit noch kein Verkaufsdruck auf. Wobei der Umsatzrückgang in der Seitwärtsbewegung der letzten drei Tage für eine Korrektur und nicht für eine Trendwende, als für Fortsetzung des Kursabstiegs nach der Korrektur, spricht.

Dax Index  –  Aktuelle Entwicklung

22-04-11Bild1
22-04-11
22-04-11Momentum1
22-04-11Bild3
22-04-11Bild4
previous arrow
next arrow
Shadow

Quelle: Guidants.com / Comdirect.de

Doji mit unteren und langem oberen Schatten (Verkäufer) am Widerstand horizontal und Abwärtstrend 14.336  –  Vortag Hanging Man Doji am Widerstand horizontal 14.336  –  Stochastik Aufwärtstrend 35  –  Momentum vollzieht Kursanstieg 14.029 nicht nach (kurzfristige bearishe Divergenz), vollzieht aber auch Kursabstieg 14.582 nicht nach (mittelfristige bullishe Divergenz)  –  Umsatzrückgang  –  Vortag Umsatzrückgang  –  Vorvortag massiver Umsatzrückgang  –  Umsatzrückgang Seitwärtsbewegung

Dax Indikation  –  Aktuelle Entwicklung

22-04-11LSBild1
22-04-11LSBild2
22-04-11LSBild3
22-04-11JFDBild1
22-04-11JFDBild2
22-04-11JFDBild3
previous arrow
next arrow
Shadow

Quelle: Guidants.com

Lang & Schwarz Spinning Top mit langem oberen Schatten (Verkäufer)  –  Shooting Star schwarz auf Unterstützung horizontal 14.013  –  Vortag bereits Shooting Star am Widerstand horizontal und Abwärtstrend 14.320  –  Vierstundenchart Shooting Stars, lange obere Schatten (Verkäufer) und Bearish Engulfing Pattern am Widerstand horizontal und Abwärtstrend 14.320  –  JFD Bearish Engulfing Pattern (Verkaufssignal) am Widerstand horizontal und Abwärtstrend 14.328

Chartmuster / Elliott Wellen

Dax Chartanalyse / Prognose für Dienstag, 12. April 2022 - Technischer Analyst
Quelle: Guidants.com

Aktuell am besten passende Chartmuster im Dax Index

(1) Scharfe Korrektur (Zigzag) Dreiwelliger korrektiver Kursabstieg 14.926 (abc Korrektur), der sich zu einem größeren dreiwelligen korrektiven Kursabstieg entwickelt und aktuell laufende Elliott Welle b. Im Anschluss an die Welle b sollte insofern ein weiterer Kursabstieg im Rahmen einer Elliott Welle c folgen

(2) Flachkorrektur (Flat) Dreiwelliger korrektiver Kursabstieg 14.926 (abc Korrektur), der sich zu einem größeren dreiwelligen korrektiven Kursabstieg entwickelt und aktuell laufende Elliott Welle b mit neuem Kurshoch bzw. Annäherung ans alte Kurshoch. Im Anschluss an Welle b folgt impulsiver Kursabstieg einer Elliott Welle c

(3) Impuls Impulsiver Kursabstieg 14.926 im Rahmen eines fünfwelligen Abwärtsimpulses und aktuell laufende Elliott Welle 4 bzw. Unterwelle (2). Im Anschluss daran sollte sich der Abwärtsimpuls im Rahmen einer Elliott Welle 5 bzw. (3) fortsetzen

Kurzfristiger Ausblick

Dax Chartanalyse / Prognose für Dienstag, 12. April 2022 - Technischer Analyst
Quelle: Guidants.com

Doji mit unterem und langem oberen Schatten (Verkäufer) und Vortag Hanging Man Doji am Widerstand horizontal und Abwärtstrend 14.336, allerdings Umsatzrückgang. Es baut sich derzeit noch kein Verkaufsdruck auf. Wobei der Umsatzrückgang in der Seitwärtsbewegung der letzten drei Tage für eine Korrektur und nicht für eine Trendwende, als für eine Fortsetzung des Kursabstiegs nach der Korrektur, spricht.

Bisher liegt ein dreiwelliger Kursabstieg seit 14.925 vor. Entweder es läuft gerade eine Seitwärtsbewegung in Form einer Elliott Welle 4 oder aber der bisherige dreiwellige Kursabstieg (abc Korrektur) entwickelt sich zu einem größeren dreiwelligen Kursabstieg und es läuft gerade die Gegenbewegung einer Elliott Welle b, der dann eine Welle c abwärts Richtung 13.800 folgen sollte. Allerdings herrscht derzeit kein Abwärtsdruck, kein Verkaufsdruck.

Die Charts werden laufend aktualisiert und die Analyse bis zur nächsten Chartanalyse per Schlusskurs auf dem neuesten Stand gehalten – ggf. folgen neue Handelsempfehlungen bzw. wird die Strategie angepasst

Idealerweise verknüpfen Sie die Chartanalysen der unterschiedlichen Zeitebenen miteinander, damit sie ein perfektes Bild ergeben. Also kombinieren Sie bspw. den kurzfristigen Ausblick (Tageschart) mit dem mittelfristigen (Wochenchart) oder den langfristigen Ausblick (Monatschart) mit der mittelfristigen Chartanalyse auf Wochenbasis.

TECHNISCHER ANALYST

Kurzfristiger Ausblick — Mittelfristiger Ausblick — Langfristiger Ausblick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.